Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Sport & Freizeit

Freizeitanlagen

 

Dem Sportbegeisterten bietet die Stadt Straßburg ein vielfältiges Freizeitangebot mit Tennisplätzen, einem Fußballplatz, zwei Beachvolleyballplätze, einem Eissportplatz, ein Freibad, Wanderwege, sowie einen vollautomatisierten Schießstand.

Das idyllische Freibad mit Blick auf das Schloss und die tausendjährige Liedinger Kirche bietet ausreichend Platz mit einer großzügigen Liegewiese - Schirme und Liegen stehen den Besucher/innen kostenlos zur Verfügung. Aufgrund einer funktionierenden Solarheizungsanlage bleibt die Wassertemperatur des Schwimmbeckens auch in Übergangszeiten weitestgehendst gleich.

Für Kinder / Erwachsene stehen neben dem Kinderspielplatz (Sandkiste mit Sonnensegel, Korbschaukel, Zweiturmanlage mit Hängebrücke, Sprossenwand, Bergsteigerkletterwand und Rutsche) zwei Tischtennistische, ein Beachvolleyballplatz, ein Balankatisch und auch ein Airhockeytisch zur Verfügung.

Die Tennisplätze werden vom UTC-Straßburg betreut und betrieben. Nähere Angaben unter https://strassburg.tennisplatz.info/

Der Sportverein Straßburg zeichnet sich in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Straßburg für den Sportplatz mit Kabinentrakt verantwortlich. Nähere Angaben unter https://vereine.oefb.at/SvStrassburg/News/


Die ca. 1,5 km vor Straßburg in südöstlicher Richtung befindliche Schießstätte, wurde vom Schützenverein Straßburg saniert. So besteht für den Schützen derzeit die Möglichkeit der Benutzung eines elektrisch gesteuerten 25 m Pistolenstandes (für fünf Schützen gleichzeitig, Groß- u. Kleinkaliber), eines elektrisch gesteuerten 50 m Kleinkaliberstandes (4 Stände) und zwei 100 m Stände (automatischer Weitertransport der Scheibe – Monitorbeobachtung).

Schießzeiten:
Samstag v. 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonntag v. 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

https://www.schuetzenverein-strassburg.net/






Burgberg


„Verehrter Herr Bischof, wir können hier vom Hauptplatz aus die Burg nicht mehr sehen. Bitte gestatten Sie der Stadtgemeinde Straßburg die Burg freizustellen und die Sichtbarkeit wiederherzustellen!“, damit begann das Projekt „Erlebnis- und Erholungsgarten Burgberg“ nach einer Idee von Bürgermeister Franz Pirolt.

Historisch betrachtet war der Burgberg nie verwaldet, sondern die Flächen wurden für die Lebensmittelproduktion, der in der Burg lebenden Menschen und als Tierweide genutzt. Belegt ist dies durch die teilweise noch vorhandenen Etagengärten. Auf diesem Umstand aufbauend, war eine zeitgemäße Nutzung mit einem hohen Erholungswert die logische Konsequenz.

Sofort begeistert und zu einer Zusammenarbeit bereit, war die seit über 20 Jahren bestehende Handarbeits- und Bastelgruppe Straßburg. Nach der Rodung, des vom Hauptplatz sichtbaren Teilstücks des Burgberges, wurden von Bürgermeister Franz Pirolt 2 Etagen freigebaggert und Schritt für Schritt von den Damen der Handarbeits- und Bastelrunde die Planung des Projektes vorangetrieben, je nachdem was der Burgberg an Materialien freigegeben hat.

Errichtet wurde der Kräutergarten schlussendlich in rund 700 Arbeitsstunden in Zusammenarbeit mit den Außendienstmitarbeitern der Stadtgemeinde Straßburg, davon ca. 360 ehrenamtliche Arbeitsstunden durch die Handarbeits- und Bastelgruppe und wurden ausschließlich Naturmaterialen dafür verwendet!

Beispielsweise wurden die Steine für die Kräuterschnecke in mühevoller Arbeit aus dem Berg gegraben, auch die Zäune wurden ausschließlich aus dem dort vorgefundenen Geäst angefertigt. Die Heilkräuter stammen aus alter Kräuterzucht aus den einheimischen Gärten der bäuerlichen Höfe und wurden von den Damen mitgebracht. Sicherlich ein Highlight für die Kinder ist der Naschgarten mit allerlei verschiedenen Obst- und Beerensorten.

Neben einer Weinlaube sind auch Sitzgelegenheiten mit Tischen und Bänken als Gesellschaft- und Ruhezone geschaffen worden, ebenso ein lebendiges Klassenzimmer! Die Mittelschule Straßburg ist zu Beginn des Schuljahres 2021/22 dazugestoßen und hat in zahlreichen Werkstunden Insektenhäuser, Igelhotels, Eidechsenbauten und Fledermaushotels hergestellt und bietet damit Naturinteressierten genügend Dinge zu beobachten und zu bestaunen. Auch das dortige Hochbeet wird von der Mittelschule gehegt und gepflegt. Die Beschilderung der Pflanzensorten mit QR Code Abfrage wurde von den Mittelschülern im Informatikunterricht ausgearbeitet. Zusätzlich gibt es einen von der Mittelschule erstellten Fitnessparcours vom Fuße des Bergers bis zur Burg hinauf, der sich in 12 Stationen untergliedert, bei denen man die jeweilige Übung mittels QR Code als Video abrufen kann. 

Auch der Straßburger Rätselwanderweg wurde im Sommer 2021 von der Landjugend Straßburg geschaffen. Der Weg führt mit 20 Fragen rund um Straßburg über den Berg zum Schloss hinauf. Der Start befindet sich unmittelbar am Hauptplatz. In den teilnehmenden Gaststätten in Straßburg kann zuvor ein Rätselpass abgeholt und unterwegs ausgefüllt werden. Als Highlight steht für die Kleinen nach Abgabe des Rätselpasses eine kleine Belohnung in einem Lokal ihrer Wahl in Straßburg zur Verfügung.

Eine Streuobstwiese wurde im Frühjahr 2022 angelegt. 60 Bäumen mit alten Obstsorten.

Ein Tiergarten mit Rot- und Damhirschen, Yaks und Mufflons rundet unser Naherholungsgebiet für Groß und Klein ab.

Der Straßburger Burgberg ist ein ständig wachsendes Gemeinschaftsprojekt und erfreut sich stets neuer Ideen dank der guten Zusammenarbeit! Eine wahres Geruchs- und Geschmackserlebnis, ein Ort für alle Sinne!





Der Straßburger Rätselwanderweg wurde im Sommer 2021 von der Landjugend Straßburg geschaffen. Der Weg führt mit 20 Fragen rund um Straßburg über den Berg zum Schloss hinauf. Der Start befindet sich unmittelbar am Hauptplatz. In den teilnehmenden Gaststätten in Straßburg kann zuvor ein Rätselpass abgeholt und unterwegs ausgefüllt werden.

HIGHLIGHT: Für die Kleinen steht nach Abgabe des Rätselpasses eine kleine Belohnung in einem Lokal ihrer Wahl in Straßburg zur Verfügung.

Viel Spaß beim Rätseln und gutes Gelingen wünscht die Landjugend Straßburg in Kooperation mit den teilnehmenden Gaststätten!







Der Tierpark „Schloß Straßburg“ hat 7 ha Weidefläche rund um die Burg, 1400 lfm. Zaunlänge und etwa 500 Lärchenzaunsäulen mit 4 m Länge bilden das Tiergatter.

Derzeit beleben das Gatter 1 Damhirsch mit 7 Tieren und 5 Kälbern, 1 Rothirsch mit 6 Tieren und 2 Kälber, 1 Mufflonwidder mit 2 Schafen und 2 Lämmer, 2 Yaks mit Kälber, 4 Kamerunschafe und 3 Zwergziegen. Die Pferde sind vom Bauernhof Wilfried Kogler vlg. Bichlbauer.

Seit 2020 hat Bgm. Franz Pirolt privat diese Fläche gepachtet, mit der Zielsetzung, dass der Tierpark gemeinsam mit dem Burgberg als Naherholungsraum für die StraßburgerInnen dient und vor allem für Kinder in Zusammenhang mit der Kräutergartenanlage und dem Rätselwanderweg der Landjugend ein Wissens- und Erlebnisort wird.








Jagen und Fischen

Fischerei- u. Jagdmöglichkeiten:

Adresse: A-9313 St. Georgen am Längsee, Schlossallee 6
Telefon & Fax: +43 (0)4213 34190
Homepage: www.kath-kirche-kaernten.at/bistum-gurk/#2
Jagen und Fischen


Der Fischereiverein Teichjäger Mellach wurde im Jahre 2000 gegründet und hat mit diesem Datum die Teiche (vulgo Teichjäger) vom Bistum Gurk gepachtet. Dem Verein steht als Obmann Walter Radl vor.

Standort:

Vereinshütte Teichjäger, Wildbach

Kontaktadresse:

9422 Maria Rojach 91/6

Telefon & Fax:

+43 (0)664 39 07 436

E-Mail:

teichjaeger@gmx.at

 

Tageskarten € 20,--

vom 1. Mai bis zum 31. Oktober - nur an Wochenenden/Feiertagen
bzw. nach Voranmeldung

Jahreskarten nur nach Vormerksystem!

Petri Heil!